• Wissenschafft Fortschritt
  • Wissenschafft Fortschritt
  • Wissenschafft Fortschritt
  • Wissenschafft Fortschritt
  • Wissenschafft Fortschritt
  • Wissenschafft Fortschritt
  • Wissenschafft Fortschritt
 

Die Zuse-Gemeinschaft – Forschungspartner für den deutschen Mittelstand

Die Zuse-Gemeinschaft vertritt die Interessen gemeinnütziger, privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen. Dem technologie- und branchenoffenen Verband gehören bundesweit über 70 Institute an. Als praxisnahe und kreative Ideengeber des deutschen Mittelstandes übersetzen sie die Erkenntnisse der Wissenschaft in anwendbare Technologien und bereiten so den Boden für Innovationen, die den deutschen Mittelstand weltweit erfolgreich machen.

→ Mehr erfahren

Aktuelle Nachrichten

Alle ansehen →

Nach der Wahl Weichen stellen für mehr Innovationen im Mittelstand!

3. September 2021. Parteien zur Wahl mit guten Ansatzpunkten, doch Fokus auf effiziente Förderung von Forschungstransfer notwendig: Um aktuelle und künftige Herausforderungen zu meistern, benötigt Deutschland vermehrt Innovationen in der Industrie. Das gilt insbesondere für den Mittelstand. Die maßgeblichen Parteien haben einen zentralen Hebel dafür erkannt: Die verstärkte Förderung des Forschungstransfers...

Weiterlesen...

Deutschland benötigt Innovationen. Jetzt und für den Aufschwung von morgen. Was die gemeinnützige Industrieforschung damit zu tun hat? Das erklären unsere Stimmen für Forschung, die ankommt.

→ Stimmen für Forschung

Erfolgsgeschichten

Alle ansehen →

Der Dreh mit dem Garn: Wie sich eine Chemnitzer Spinnmaschine zum Exporterfolg mauserte

Sie ist eine der ältesten Kulturtechniken. Was mit Handarbeit am Spinnrad seinen Anfang nahm und später mit der boomenden Textilbranche symbolhaft für die frühe Industrialisierung stand, hat in Deutschland heute seine Stärken in Forschung und Entwicklung: Die Spinnerei-Technik. Angewandte Forschung aus der Zuse-Gemeinschaft liefert nicht nur innovative Verfahren für Industrieunternehmen, sondern ist auch...

Weiterlesen...

Plastikkarten auf Biegen und Brechen prüfen

Dass Männer ihren Geldbeutel häufig in der Gesäßtasche tragen, ist nicht nur ungesund. Es leiden auch die Karten im Portemonnaie. Das ist nur eine von zahlreichen Erkenntnissen, die Fogra, gemeinnütziges Forschungsinstitut für Medientechnologien, aus ihren Untersuchungen solcher Karten gezogen hat. Mit weiteren Biege-Untersuchungen will die Fogra nun die Lebensdauer sogenannter Smart Cards besser prognostizieren.

Weiterlesen...

Die Institute der Zuse-Gemeinschaft

→ Zu den Instituten
Bremen

Keine Einträge für Bremen gefunden.

Hamburg

Keine Einträge für Hamburg gefunden.

Saarland

Keine Einträge für Saarland gefunden.