Gut, besser, Qualitätslabel  Hohenstein hat Qualitätslabel für Arbeitskleidung etabliert.

Um Produktsicherheit, Qualität und Langlebigkeit von Arbeitsbekleidung sichtbar zu machen, hat der Prüfdienstleister und Forschungspartner Hohenstein im Oktober 2019 Qualitätslabels für geprüfte Workwear und Corporate Fashion etabliert.

Dabei bündeln die neuen Qualitätsnachweise alle Anforderungen an moderne Arbeitsbekleidung und bieten mit klarer Produktinformation Sicherheit schon innerhalb der Lieferkette. Über die im Basispaket der Hohenstein Qualitätslabelsvorgesehenen Qualitätsparameter wie die Schadstoffprüfung nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® sowie weitere textiltechnologische Prüfungen hinaus bieten sie flexible, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitteneErweiterungsmöglichkeiten. Darunter fallen in erster Linie die Beurteilung von Passform, Atmungsaktivität, UV-Schutz oder Leasingtauglichkeit.

Das große Plus: Jeder dieser Parameter kann wahlweise auch in ein Kombi-Label einfließen. Dabei lassen sich unterschiedliche Funktionen wie beispielsweise die Atmungsaktivität oder Passform mit weiteren Attributen wie Qualität und Schadstoffprüfung auf nur einem Label kombinieren und kommunizieren. Die Hohenstein Qualitätslabels Geprüfte Workwear und Corporate Fashion reihensich als eigenständige Qualitätsnachweise in den Kreis der bestehenden Hohenstein Qualitätslabels ein. Diese genießen seit langem eine hohe Glaubwürdigkeit im Handel und beim Verbraucher und bieten einen hohen Wiedererkennungswert am Point of Sale.

Hohenstein, Mitglied der Zuse-Gemeinschaft PM Qualitätslabel vom 31.10.2019