Für Materialprüfungen und -tests im Verpackungsdruckumfeld hat die PTS in ein hochqualitatives vollfarbiges Inkjetsystem investiert. Wegen der variantenreichen Bedruckstoffe im Verpackungsumfeld wie z.B. Wellpappe und Faltschachtelkarton, die auch häufig im Foodbereich eingesetzt werden, war ein System mit wasserbasierenden Tinten die erste Wahl.

Nach einer ersten Vorauswahl erwies sich das auf der HP C250 basierende System von DJM als optimale Wahl. Das HP C250 Modul ist ein vollfarbiges HP Druckmodul mit neuester Thermal Inkjet 4.0-Technologie von HP analog zu den großen WebPress-Systemen der T-1100 und C500-Klasse. Es ist im Labormaßstab besonders flexibel einsetzbar. Die Druckbreite beträgt hier 108 mm bei einer Geschwindigkeit von bis zu 75 m/min und einer Maximalauflösung von 600 x 600 dpi.

Für die PTS-Anwendungsfälle hat DJM eine Komplettlösung mit einem C250-Modul über einem linearen Transportsystem entwickelt. Mit dieser anpassungsfähigen Konfiguration kann die PTS schnell und einfach Testdrucke auf einer Reihe verschiedenster Substrate erzeugen und so das Materialverhalten beurteilen, um Materialien in Rahmen von Forschungs- und Kundenprojekte zu optimieren und neue Oberflächenlösungen zu entwickeln.

Das System wird von einem DJM Kameleon Controller gesteuert und erlaubt dem Anwender verschiedene Druckdatenformate zu verarbeiten sowie über ein Farbmanagement spezielle Anpassungen durchzuführen. Die HP C250 hat durch die integrierte Druckkopf-Servicestation kurze Anlaufzeiten und ermöglicht eine automatisierte Reinigung. Gerade die von der PTS geforderte schnelle Durchführung von Testabläufen in praxisrelevanten Geschwindigkeiten konnte somit von DJM sichergestellt werden.

Die Anschaffung des Systems konnte im Rahmen des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten INNO-KOM Investitionszuschusses realisiert werden. Das Drucksystem wird bereits in laufenden Forschungsprojekten der PTS eingesetzt. Im IGF Forschungsprojekt (IGF 20425 BR), das sich mit der Dimensionsstabilität und dem Wölbungs- bzw. Curlverhalten von grafischen sowie Verpackungspapieren beschäftigt, kam das System bereits erfolgreich zum Einsatz. In einem weiteren Projektvorhaben (IGF 21164 BG) sollen die Produkteigenschaften hochabdeckender Striche für Inkjetdruckpapiere durch den Einsatz und die gezielte Anpassung der Struktur des Silikapartikelkollektivs optimiert und mittels des neuen Drucksystems auf ihre Performance hin überprüft werden.

Darüber hinaus steht das System auch den Kunden und Partner der PTS für ihre Eigenentwicklungen und Optimierungen zur Verfügung.

Pressemitteilung der PTS vom 11.03.2021.