Update Forschungspolitik

Noch nicht dreistellig. Das gilt voraussichtlich 2020 für die Ausstattung des Innovationsprogramms INNO-KOM, das gemeinnützigen Industrieforschungseinrichtungen vorbehalten ist. Das Programm gilt als Motor für den Technologietransfer, da es Forschende und Unternehmen erfolgreich zusammenbringt.

Im Haushalt des Bundeswirtschaftsministeriums fällt INNO-KOM unter den Titel „Industrieforschung für Unternehmen“. Einschließlich der Corona-Hilfen in Höhe von zusammen 50 Mio. Euro  stehen dafür 2020 knapp 301 Mio. Euro zur Verfügung.

Für 2021 sollen es laut Haushaltsentwurf 303 Mio. Euro sein. Für 2021 sieht der Budgetentwurf der Bundesregierung Ende September einen Ansatz von 103 Mio. Euro für INNO-KOM vor. Damit würde INNO-KOM rund ein Drittel dieser Mittel auf sich vereinen. Der Haushalt 2021 wird derzeit im Bundestag beraten.

Dieser Artikel erschien als Zahl des Monats November 2020 zuerst in der Ausgabe 07/2020 der ZUSE TRANSFERNEWS.