In der Rubrik Update Forschungspolitik berichten wir regelmäßig zu politischen Themen.

Das Corona-Virus hat in Deutschland alle Bereiche des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Lebens erfasst. Auch die Forschung sieht sich massiv betroffen.

Weiterlesen...

Gerade in Krisenzeiten werden innovative Ideen aus praxisnaher Forschung für den nächsten Aufschwung benötigt, sagt Prof. Martin Bastian, Präsident der Zuse-Gemeinschaft, im Editorial der ZUSE TRANSFERNEWS 02/2020.

Weiterlesen...

Dr. Norbert Arnold, bei der Konrad-Adenauer-Stiftung verantwortlich für Wissenschaft, Forschung und Technologie, im Interview zu politischen Handlungsfeldern für die Weiterentwicklung der (Berufs-)Bildung in Deutschland, über die Rolle externer Forschungseinrichtungen und den Stellenwert von KMU.

Weiterlesen...

Im Interview spricht sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi für gezielte Innovationsförderung aus. Perspektivisch kann sie sich vorstellen, einen eigenen Haushaltstitel für die gemeinnützigen Forschungsinstitute im Bundeshaushalt zu verankern. Mit Blick auf die geringen Anteile von Frauen in MINT-Studiengängen wirbt Fahimi für einen "Kulturwechsel in den Köpfen der Wissenschaft". Eine Möglichkeit könnte sein, an Hochschulen weiblich belegte Studienplätze, zumindest temporär, höher zu refinanzieren.

Weiterlesen...

In seiner Digitalpolitik steht Deutschland 2020 vor wichtigen Entscheidungen. Das gilt für den Umgang mit personenbezogenen Daten ebenso wie für die Rahmenbedingungen, mit denen es Unternehmen in Zeiten von Industrie 4.0 zu tun haben werden. Einige Weichenstellungen sind in diesem Winter erfolgt, weitere stehen bevor.

Weiterlesen...

Der erfolgreiche Brückenschlag über Fach-, Regions- und Ländergrenzen hinweg in unseren Instituten macht damit deutlich: Wir benötigen in Deutschland dringend ein bundesweit geltendes Förderprogramm für die gemeinnützigen Forschungsinstitute, betont Prof. Martin Bastian im Editorial der ZUSE TRANSFERNEWS 1/2020

Weiterlesen...

Holz als Baustoff kann in Sachen Nachhaltigkeit natürliche Pluspunkte beanspruchen. Ein Wachstumshemmnis für den Holzbau bilden allerdings u.a. restriktive Regularien in den Bundesländern, die für die Bauordnungen zuständig sind. „Rigide Vorgaben zum Holzbau in Landesbauordnungen wurzeln u.a. in Befürchtungen rund um den Brandschutz", erläutert Prof. Steffen Tobisch, Leiter des Instituts für Holztechnologie in Dresden (IHD). Dabei ist das Brandverhalten von Holz viel besser erforscht als das anderer Baustoffe“, sagt Tobisch.

Weiterlesen...

Im Interview mit den ZUSE TRANSFERNEWS macht Prof. Peter Bofinger Vorschläge zur Förderung von Technologien. Kritisch äußert er sich zur "Schwarzen Null" im Bundeshaushalt. Die Nachfrage nach innovativen Technologien ließe sich nach seinem Dafürhalten durch großzügige Abschreibungs-erleichterungen ankurbeln.

Weiterlesen...

Dem konjunkturellen Abschwung in Deutschland begegnet die Große Koalition mit Ausgaben in Rekordhöhe.

Weiterlesen...

Sei es in der Wirtschaft oder in der Politik: Im Herbst 2019 sind sich die Auguren uneins - geht es weiter aufwärts mit Deutschland oder ist das Glas halb leer?

Weiterlesen...